Dressurkurs mit Manuela Schneider

10 Reiterinnen konnten wieder einiges dazulernen

Manuela Schneider

An diesem Wochenende war die große Reithalle reserviert für einen Dressurkurs mit Manuela Schneider. Am sonnigen Samstag und verschneiten Sonntag wollten 10 unserer Reiterinnen ihre Fertigkeiten verbessern. Den Kurs hatte Barbi Wiedenmayer organisiert. Manuela ging individuell auf die Bedürfnisse jedes Pferdes und jeder Reiterin ein. Sie war hessische Meisterin der jungen Dressurreiter und kann auf eine langjährige Erfahrung als Ausbilderin für Reiter und Pferd im In- und Ausland zurückgreifen.

Manuela verstand es ganz prima, ihr Wissen an unsere Teilnehmer weiterzugeben. Kein Wunder denn: sie errang zahlreiche Siege und Platzierungen bis Kl. S und mehrere Platzierungen in Inter II und Grand Prix mit selbst ausgebildeten Pferden trainiert von Heidi Bemelmanns und Jürgen Koschel. Für März ist bereits der nächste Kurs des Reitvereins Buxheim mit Manuela eingeplant. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen !!

Zaungäste Teil 1
Zaungäste Teil 2
Traumhafter Sonnentag am Samstag

Die glorreichen Zwei: Gottfried E. und John D.

Die Reiterinnen und Reiter sowie Stallknechte sind längst zuhause in der warmen Stube und genießen den Feierabend. Auch die Vierbeiner haben es sich in ihrer Box gemütlich gemacht und fressen zufrieden ihr Heu. Die Arbeit im Stall hört aber nie auf und so muss noch der gut gefüllte Mistwagen weggefahren und neue Heuballen gebracht werden. Längst ist es dunkel im Stall und es sind nur noch zwei, die keinen Feierabend haben: Gottfried Epple und sein grüner Traktor von John Deere, 100 PS stark und erst 3 Jahre alt. An dieser Stelle mal einen aufrichtigen Dank vom Reitverein Buxheim für die beiden Unzertrennlichen, die auch in schwierigen Lebenslagen immer zur Stelle sind und einen guten Ratschlag für die Einsteller haben.

Winterimpressionen contra Schneelast

Der viele Schnee der letzten Tage ließ eine herrliche Winterlandschaft entstehen. Natürlich gibt es wieder einige, die etwas zu meckern haben: anstrengendes Schneeschaufeln, schlecht geräumte Wege, Autofahrer(innen), die besser zu Fuß gehen……

Wie auch immer: unsere Bilder zeigen einen verschneiten Reitstall Epple und eine weiße Pracht, über die sich viele freuen. Allerdings tragen die Dächer schwer an der mittlerweile entstandenen Schneelast. Gottfried Epple hat deshalb bereits die Longierhalle und die kleine Reithalle vorsichtshalber statisch zusätzlich mit Holzpfeilern sichern lassen. Auf die große Reithalle hat er ein waches Auge. Bei zunehmender Schneelast muss sie wohl auch gesperrt werden, wofür wohl jeder Verständnis aufbringen wird. Heute war bereits ein Arbeitstrupp unterwegs, um die Dächer der kleinen Reithalle und verschiedener Stallungen vom Schnee zu befreien.

Böse Stimmen behaupten, Frau Holle hätte sich gegen seinen Willen mit Herrn Epple angefreundet und ihm auch für die nächsten Tage verschiedene Besuche angedroht……..

Hannes trotzt dem Schnee
gut geräumte Wege im Stall
Meldestelle derzeit unbesetzt
Versorgung mit Heu ist sichergestellt
wurde wohl länger nicht benutzt
Hauptsache Futter kommt pünktlich
Schneemann fast nicht mehr zu erkennen
Stützpfeiler in der Longierhalle
Stützpfeiler kleine Reithalle
Arbeitstrupp zur Dachsanierung
entspannte Ruhe auf der Koppel

Wettbewerb der Schneemänner und -frauen

Das Jahr 2019 ist bereits eine Woche alt und der Reitverein Buxheim hofft, dass ihr alle im Neuen Jahr gut angekommen seid. Euch und euren Vierbeinern nochmals alles Gute, Gesundheit, Glück und viel Spaß beim Reiten.

Der Schneefall der letzten Tage hatte auch seine guten Seiten: wer etwas sucht findet im Reitstall Epple einige Schneefiguren, deren Erbauer sich viel Mühe gegeben haben. Ob Mann oder Frau möge der Betrachter selber entscheiden. Jedenfalls sind bei erneuten Schneefällen bereits neue Projekte geplant.

post

Dorfweihnacht in Buxheim

Auch in diesem Jahr fand in der Adventszeit die traditionelle Dorfweihnacht der Gemeinde Buxheim statt. Der Reitverein Buxheim hatte zum wiederholten Mal eine tragende und entscheidende Rolle. Unter den wachsamen Augen von Svenni mit Unterstützung durch Barbi und Nikki  durfte Vierbeiner Eddi auch dieses Jahr das Christkind in den Sattel nehmen. Dies kam naturgemäß bei den Kindern besonders gut an.

Bürgermeister Wolfgang Schmidt, ebenfalls Mitglied des Reitvereins Buxheim,  eröffnete im Brunogarten feierlich die Dorfweihnacht.

Eine Kindergruppe erfreute die zahlreich gekommenen Besucher mit einer beeindruckenden Vorführung. Anschließend flanierten viele Besucher zu den festlich geschmückten Ständen und Buden.

Der Reit- und Fahrverein Buxheim wünscht allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Sponsoren ein friedvolles Weihnachtsfest sowie Gesundheit und Glück für Pferd und    Reiter(in) im neuen Jahr.

Der Weihnachtsmann hat Pferde gern, denn ganz treu dienen sie ihrem Herrn. Traben selbst durch den finsteren Wald und machen erst am Ziele halt. Sie warten dort ganz ohne Hast und fallen niemandem zur Last. Drum hat der Weihnachtsmann in der Heiligen Nacht, ihnen etwas mitgebracht. Eine Möhre soll es sein und die frisst Pferdchen ganz allein.

Djouri im Festgewand

Ein Unglück kommt selten allein

Schnell ist es passiert: kurz nicht aufgepasst, umgeknickt und schon schmerzt das Sprunggelenk und eine Sehne ist gerissen. Vor einigen Wochen hat es den Erwin erwischt und seither sind ein Spezialschuh und zwei Krücken seine ständigen Begleiter. Doch seit einer Woche haben wir noch eine Sprunggelenkfraktur im Reitstall Epple: jetzt hat es auch noch Nina erwischt, die unglücklich gestürzt ist und sich dank ärztlicher Kunst ebenso wie Erwin bereits wieder auf dem Weg der Besserung befindet. Dass es in beiden Fällen den linken Fuß betraf ist wohl eher ein Zufall. Beide Unglücksraben haben trotz erlittener Schmerzen und Operationen das Lachen nicht verlernt:

Der Reitverein Buxheim wünscht Nina und Erwin gute Besserung und baldige Rückkehr in die Stallungen.  

Auf dem nächsten Bild hat sich Gottfried Epple zu den beiden Invaliden gesellt und hebt bereits freiwillig den linken Fuß. Getreu dem Motto, das hoffentlich nicht eintreten wird:

„So nehmet auch mich zum Genossen an:
Ich sei, gewährt mir die Bitte,
In eurem Bunde der dritte!«    

Friedrich Schiller / Die Bürgschaft
Nina, Erwin und Gottfried Epple

   

Eddi im Nebel

Nachdem uns Caro vor kurzem schon ein tolles Bild von einem Sonnenuntergang zugeschickt hat, ist heute Nicole ein wunderschönes Bild gelungen. Es trägt den Titel „Eddi im Nebel“ und fängt die tolle Abendstimmung hervorragend ein. Wenn auch euch ein guter Schnappschuss im Reitstall Epple gelingt, einfach zusenden an

kontakt@rufv-buxheim.de

Hindernisse und Stangen sind eingewintert

Im Rahmen des gestrigen Arbeitsdienstes wurden Hindernisse und Stangen in der großen Reithalle eingelagert. Dank Horst mit seinem Anhänger war die Arbeit in Rekordzeit erledigt. Gleichzeitig widmeten sich 3 Vereinsmitglieder der Grundreinigung der Küche. Als kleines Dankeschön für die geleistete Arbeit traf sich die Runde zum abschließenden Kaffee mit Kuchen. 

Aufmerksame Beobachter