Pferdeführerscheine ersetzen ab Januar Basis- und Reitpass

Warendorf (fn-press/ 14.11.2019). Richtiger Umgang mit den Vierbeinern will gelernt sein. Für die Vermittlung von Grundwissen rund ums Thema Pferd und den entsprechenden Umgang gilt ab 2020 eine Neuerung. Der Basispass Pferdekunde wird durch den Pferdeführerschein Umgang ersetzt, der Reitpass durch den Pferdeführerschein Reiten. Diese Pferdeführerscheine sollen für mehr Sicherheit, Unfallverhütung und Tierwohl sorgen – und sind nicht nur für Reiter.

Der Pferdeführerschein Umgang ist ab dem 1.1.2020 als Nachfolger des Basispass Pferdekunde die Voraussetzung zum Beispiel für das Reitabzeichen RA 5. Die entsprechenden Lehrgänge bieten Pferdesportvereine und Pferdebetriebe an. Für beide Führerscheine sind jeweils ca. 30 Lehreinheiten vorgesehen. Die Lehrgänge werden mit einer Prüfung abgeschlossen. Altersvoraussetzungen gibt es nur bei dem Pferdeführerschein Reiten; die Teilnehmer müssen mindestens zehn Jahre alt sein.

Weitere Infos zu diesem Thema findet ihr im Newsticker auf der Homepage der FN.

Kommentare sind deaktiviert.