Schöne Abendstimmung beim Springreiten

Vier Reiterinnen und ihre fachkundige Lehrerin trainierten gestern Abend bei untergehender Sonne auf dem Springplatz. Von Minute zu Minute steigerten sie die Sprunghöhe und die Zahl der in Folge zu überwindenden Hindernisse. Keine Frage, dass die Amazonen aufgrund ihres guten Trainingsstandes bei den nächsten Turnieren für die vordersten Plätze in Frage kommen. Das Treiben auf dem Platz wurde von der voll besetzten Zuschauerbank aufmerksam begleitet. Mit dabei waren auch zahlreiche Insekten, die ebenfalls Interesse am Springreiten gezeigt haben……..

Christine Pfeiffer mit 6 aufmerksamen Zuhörern

Er lebe hoch: Gottfried Epple wurde 65.

Einen ganz besonderen Geburtstag konnte Gottfried Epple am gestrigen Samstag begehen: seinen 65. !! Der Reitverein Buxheim gratuliert ihm hierzu ganz herzlich und hofft, dass er uns noch sehr lange als überaus fleißiger und umsichtiger Stallbesitzer erhalten bleibt. Leider war Gottfried dieses Wochenende für viele nicht erreichbar. Deshalb werden wir unsere persönlichen Grüße und die Übergabe eines kleinen Geschenks sehr bald nachholen. Lieber Gottfried: alles Gute und weiterhin stabile Gesundheit zum Wohl des ganzes Stalles mit Pferden, Einstellern und Mitgliedern !!!

Mit 65 Jahren bist Du noch jung und Dein Leben ist voller Schwung. Mögest Du Dir den Elan noch lange bewahren, alt werden kannst Du auch in ein paar Jahren.

Blitzlicht vom Wochenende

Die Turnierreiterinnen sind weiter auf Erfolgskurs. Anna und Christine Pfeiffer starteten in Dietmannsried und kehrten mit einem 5. bzw. 3. Platz zurück. Katharina Lang kann sich besonders freuen. Beim Turnier in Schwabmünchen gewann sie den Reiterwettbewerb !!! Tolle Leistungen, euch allen einen herzlichen Glückwunsch.

Christine mit Claudius
1.Platz für Katharina im Reiterwettbewerb

Die Einzelergebnisse wie immer unter http://www.rufv-buxheim.de/turniererfolge-2019/

Hirundinidae im Reitstall

Schwalben zählen zu den bekanntesten Vögeln. Sie gehören wie Mauersegler und Haussperling zu den Kulturfolgern und sind aus den Dörfern und Städten gar nicht wegzudenken. Trotz dieser Anpassung sind sie vielfach zu den Sorgenvögeln des Naturschutzes geworden: während Hausbesitzer aus Angst vor Verschmutzung die Nester der Mehlschwalben zerstören, verschließen besorgte Bauern den Rauchschwalben ihre Ställe, um vermeintlichen Hygieneanforderungen gerecht zu werden. Dabei gefährden die kühnen Flugakrobaten weder unsere Gesundheit noch die Lebensmittelsicherheit. Um auf die Bedrohung der Schwalben durch den Menschen aufmerksam zu machen hat der NABU 1974 die Mehlschwalbe, 1979 die Rauchschwalbe und 1983 die Uferschwalbe zu den Vögeln des Jahres gekürt und engagiert sich weiterhin für ihren Schutz – unter anderem mit dem Projekt schwalbenfreundliches Haus (Quelle: NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V.)

Im Reitstall Epple sind wir willkommen

Ein sehr schwalbenfreundliches Terrain ist unser Reitstall, in dem die Hirundinidae (wissenschaftlicher Name) nach Herzenslust durch die Stallgassen fliegen und in zahlreichen Nestern ihre Jungvögel aufziehen. Pferde und Vögel einträchtig und friedlich miteinander, leider in unserer heutigen Gesellschaft nicht so leicht übertragbar auf die Menschen, die sich bereits über den Vogelmist aufregen können.

Weißenhorn ist gutes Pflaster

Dieses Wochenende waren einige unserer Reiterinnen wieder auf Schleifchentour. Einmal mehr erwies sich das Turnier in Weißenhorn als gutes Pflaster für die Buxheimer.

Laura mit Nikky

Melanie Gromer war siegreich in der Dressurprüfung L**, was trotz juristischer Studienbelastung besondere Anerkennung verdient. Aber auch Laura Moldenhauer (gleich zweimal platziert, darunter ein 3. Platz) und Simone Breit (3. Platz) konnten sehr zufrieden den Rückweg antreten. Der Reitverein Buxheim gratuliert allen Reiterinnen ganz herzlich. Vor allem der Turniersamstag erforderte bei schwüler Witterung von allen Teilnehmern ein gutes Stehvermögen.

Simone mit Orania

Die Einzelergebnisse seht ihr unter http://www.rufv-buxheim.de/turniererfolge-2019/

Buxheimer Feuerwehr hat neue Bleibe

Letzten Samstag konnte das neue Buxheimer Feuerwehrhaus im Beisein von zahlreichen Ehrengästen (sogar aus Frankreich) offiziell seiner Bestimmung übergeben werden. Der Reitverein gratuliert unserer Feuerwehr hierzu ganz herzlich und erinnert sich gerne an die großen Einsatzübungen, die in der Vergangenheit auch bei uns im Reitstall Epple stattgefunden haben. Bürgermeister Wolfgang Schmidt kann zu Recht stolz sein auf den gelungenen Neubau, der in enger Abstimmung mit den jetzigen Nutzern geplant wurde.

„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr, drum geh auch du zur Feuerwehr!“ (…..zumindest aber in den Reitverein !)

„Die Feuerwehr hilft! – Vorbeugen musst du!“ (gutgemeinter Hinweis an alle Raucher im Reitstall)

Buxheimer Reiterinnen in Ottobeuren

Dieses Wochenende fand in Ottobeuren das große Dressur- und Springturnier statt. Auch einige unserer Reiterinnen machten sich von Buxheim auf den Weg nach Ottobeuren. Julia Pfeiffer und Jessica Zeller konnten am Samstag eine Platzierung erreichen. Für alle, bei denen es nicht ganz nach Plan lief heißt es weitertrainieren, beim nächsten Mal wird’s klappen. Die Turniersaison hat ja gerade erst begonnen. Die bisherigen Platzierungen unserer Reiterinnen seht ihr unter https://www.rufv-buxheim.de/turniererfolge-2019/

Sarah auf Djouri
Caro mit King Lui (Hansi)
Jessica und Sir Serano
Jessy und Julia mit Whity B

Erste Hilfe in Notfällen

Das Wetter war kalt und regnerisch und trotzdem versicherten die 11 Teilnehmer, dass es sehr lehrreich war und sogar viel Spaß gemacht hat. Dies lag neben den gut gelaunten Reiterinnen am einzigen Mann des Ausbildungstages: Martin Kärger vom Roten Kreuz Memmingen, der den Erste Hilfe – Kurs souverän geleitet hat.

Nichts für zarte Mädchen: EH – Kurs unter verschärften Bedingungen

Der Kurs umfasste wie üblich 9 Unterrichtseinheiten und fand letzten Samstag im Reitstall Epple statt. Durch Beschluss der Mitgliederversammlung wurde festgelegt, dass die Kursgebühr vom Verein übernommen wird. Somit haben wir nun zumindest 11 qualifizierte Ersthelfer im Stall, denen wir für die Teilnahme recht herzlich danken. Gleichzeitig hoffen wir, dass sie ihr Können nicht zu oft unter Beweis stellen müssen.

Lagerungstechniken in der Longierhalle
Stabile Seitenlagerung in wärmender Rettungsdecke
Anlegen von Verbänden und Beachtung der Handhygiene
Helmabnahme bei einer Motorradfahrerin
Svenni hat die Reanimationspuppe Little Anne ins Herz geschlossen
Jeder hat mit Little Anne Bekanntschaft gemacht und kennt den richtigen Rhythmus (30:2)
……. und Spaß hat’s auch noch gemacht !!!

Unser Dank gilt nochmals Martin Kärger vom BRK, den unsere Reiterinnen als fachkundig, kompetent, freundlich und sympathisch beschrieben haben. Soviel Lob bekommt ein Mann sehr selten………….

Fotos: Caro Honold / Lissy Berger

Hallo, ich heiße GINA

Hallo zusammen, ich heiße GINA und komme zusammen mit Birgit und Alex seit einigen Monaten regelmäßig in den Stall. Bin erst 5 Monate alt.

Kann mir jemand sagen, warum immer sofort mehrere Leute auf mich zukommen und fragen, wo ich her komme und dass ich so süß aussehen würde. Liegt es daran, dass ich ein Berner Sennhund bin ? Wartet mal ab, in einem halben Jahr bin ich deutlich größer und dann sprechen wir uns wieder………

Eure GINA