Im Kurierverlag

Der Kurierverlag erwähnte uns in Memmingen und Mindelheim

Fast zum Sieg geschwommen, statt geritten
Mehr Fotos der Kreismeisterschaft 2016 finden Sie unter: www.kurierverlag.de
Ottobeuren/Unterallgäu – Der Kreisreiterverband Unterallgäu hatte am vergangenen Wochenende zu Kreismeisterschaft auf die Anlage des Reit- und Fahrvereins Ottobeuren eingeladen und elf Vereine folgten gern.
In den Disziplinen Springreiten und Dressurreiten maßen sich die Teilnehmer in unterschiedlichen Klassen. Samstags spielte Petrus noch mit und sandte Sonnenstrahlen. So wurde der Besuch dieses Turniers für die ganze Familie ein toller Spaß bei leckerer Verpflegung durch das engagierte Team des Reit- und Fahrvereins Ottobeuren.
Ein besonderes Highlight war die Mannschaftsdressurprüfung der Klasse E. Hier konnten die Vereine ihre ganze Kreativität ausleben und verkleidet vor die Richter treten. Diese Prüfung konnte die Mannschaft aus Holzgünz für sich entscheiden. Für den Sonnatg waren einige Springprüfungen geplant, darunter auch das so genannte „Jump and Run“, bei dem ein Teilnehmer reitet und der Zweite den Parcours zu Fuß bewältigt. Doch nun wollte das Wetter nicht mehr.
Es schüttete und so mussten leider einige Prüfungen abgesagt werden. „Der tiefe und rutschige Boden wäre zu gefährlich für unsere Teilnehmer“, so der Veranstalter, „und wir möchten, dass alle gesund und munter wieder nach Hause fahren können.“ Vorsitzender Dr. Norbert Beer konnte am Sonntag nachmittag zur Siegerehrung schreiten und konnte den fünften Platz an den Reit- und Fahrverein Holzgünz, den vierten Platz an den Reit- und Fahrverein Buxheim, den dritten Platz an die Reiterinnen und Reiter aus dem Markt Erkheim und den zweiten Platz an die gastgebenden Ottobeurer vergeben. Kreismeister im Reiten in diesem Jahr wurde mit deutlichem Vorsprung der Reit- und Fahrverein aus Babenhausen.
Im nächsten Jahr wird die Kreismeisterschaft auf dem Reitsportgelände in Bad Wörishofen ausgetragen. Dann hoffen die Veranstalter wieder auf besseres Wetter. wey